Gruppendetails Privat

Global Moderators

Forum wide moderators

Mitgliederliste

  • RE: Vater will Adresse durch Anwalt herausfinden

    @tom In Berlin heißt es dazu beispielsweise: "In begründeten Einzelfällen kann eine Auskunftssperren eingerichtet werden, die jedoch nicht für Auskünfte an Behörden oder öffentliche Stellen gelten. Wenn Sie von der oben genannten Möglichkeit Gebrauch machen wollen, müssen Sie das ausführlich darlegen. Objektive Nachweise (z.B. polizeiliche oder gerichtliche Verfahren, Stellungnahme Frauenhaus etc.) über die Gefährdung sollten einem formlosen schriftlichen Antrag beigefügt werden."

    Verfasst in Wohnen
  • RE: Vater will Adresse durch Anwalt herausfinden

    @dinonugget Hey, grundsätzlich kann jede/r in Deutschland das Recht, eine Auskunft zu erhalten. Wenn Du das nicht möchtest, musst du bei deinem zuständigen Melderegister einen Antrag auf Sperrung der Auskunft stellen. Dies muss allerdings begründet werden. Näheres findet sich in den Antragsunterlagen, die man im Internet bei den Meldebehörden finden kann.

    Verfasst in Wohnen
  • RE: Sollte ich trotz finanziellen Belastungen mit meinem Freund zusammenziehen?

    Hi @leni,

    danke für deine Frage. Es ist bestimmt für dich ein großer Schritt mit deinem Freund zusammenzuziehen. Und sicher ein noch größerer, wenn man diese Unsicherheit durch seine finanzielle Lage hat.

    Für die Bewertung, ob dein Freund dann im Zweifel für dein Hartz 4 unterstützen muss, ist die Frage entscheidend, ob es sich bei euch um eine Bedarfsgemeinschaft handelt. Leider würdet ihr als eine eingestuft werden, wenn ihr länger als ein Jahr zusammen lebt. Da danach vom Gesetzgeber ein wechelseitiger Wille füreinander angenommen wird Verantwortung zu übernehmen.

    Das sollte aber, wenn ihr es ernst meint, euch nicht daran hindern zusammenzuziehen. Versuch doch als erstes ein offenes Gespräch mit deinem Freund. Die Wahrscheinlichkeit, dass man wirklich Hartz 4 nach dem Studium benötigt ist nicht so hoch, grade wenn man sich relativ leicht auch mit Nebenjobs erstmal über Wasser halten kann.

    Ganz viel Erfolg dir und euch und berichte gerne wozu ihr euch entschieden habt. 🙂

    Verfasst in Wohnen
  • RE: Master oder doch zweites Studium?

    @laberlalaura was immer gut hilft bei einer Entscheidungsfindung: leg dir zwei weiße Blätter auf den Boden und schreibe auf das eine die Vorteile und auf das andere die Nachteile für die beiden Varianten auf. Dann kommst du vielleicht auf neue Lösungsideen oder auch neuen Fragestellungen, die dich weiterbringen.

    Verfasst in Ausbildung und Studium
  • RE: Master oder doch zweites Studium?

    @laberlalaura hey. Deine Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Den Master fertig zu machen hat Vorteile, einen zweiten Bachelor zu machen auch. Das hängt sicher davon ab, wie lange du für den Abschuss des Masters noch brauchen würdest. Für einen neuen Bildungsweg stellt sich immer die Frage der Finanzierung. Ein weiteres Mal Bafög dürfte es nicht geben. Ich würde daher die Studienberatung an deinem Uni-Wohnort aufsuchen und mich dort beraten lassen.

    Verfasst in Ausbildung und Studium
  • RE: Ich möchte mich mit Gleichgesinnten austauschen.

    @chris_toph Hi Christoph, es gibt zum Beispiel den Careleaver Verein https://www.careleaver.de/ und es gibt ganz viele Regionalgruppen, in denen du dich mich anderen Careleavern in deiner Nähe austauschen kannst. https://www.careleaver.de/regionalgruppen/https://www.careleaver.de/regionalgruppen/

    Verfasst in Wohlbefinden und Gesundheit
  • Was macht eine Ombudschaft für mich?

    Hallo ihr Lieben,

    hat jemand von euch schon mal selbst Probleme mit dem Jugendamt, in der Wohngruppe und/oder der Pflegefamilie gehabt oder kennt jemanden mit dieser Erfahrung?

    Ist in diesem Fall bei euch schon mal der Begriff "Ombudschaft" oder "Ombudstelle" gefallen?

    Was sind eure Erfahrungen damit?

    Verfasst in Behörde und Amt
  • Kostenheranziehung

    Hi Leute, ich wollte hier mal ein Thema reinbringen, dass mega wichtig ist und von dem viele Careleaver leider immer noch zu wenig wissen. Dabei geht es um die Kohle die jede*r am Ende des Monats mehr oder weniger auf seinem Konto hat.
    Die Rede ist von der sog. "Kostenheranziehung". Ein richtig ungerechtes und übles Ding, wenn ihr mich fragt.
    Kennt ihr Careleaver die grad damit kämpfen oder habt ihr Tipps und kennt Experten?

    Verfasst in Behörde und Amt
  • RE: Gehaltsabrechnung - gibt es eine Stelle die Beratung anbietet?

    Hi @akiriam, Wenn ich dich richtig verstehe, geht es um eine Gehaltsabrechnung aus einem Nebenjob (Unter 450€ im Monat. Oder? Wenn ja, Wie @TOM schon daraufhingewiesen hat ist es ganz wichtig, das deine Steuerklasse Stimmt, müsste die 1 sein in der Regel (Steht meist neben der Sozialversicherungsnummer.
    Ansonsten kannst du auf dieser Seite
    nachlesen welche du sein müsstest.
    https://www.steuertipps.de/lp/steuern-steuerklassen
    Also dürftest du keine Gehaltsabzüge auf deiner Gehaltsabrechnung stehen haben.

    Verfasst in Finanzen
  • RE: Gehaltsabrechnung - gibt es eine Stelle die Beratung anbietet?

    @akiriam Hey Akiriam, du hast sicher ne digitale Gehaltsabrechnung erhalten. Die zu lesen ist echt schwierig, da man ja so viele Abzüge hat. Am Ende ist das Netto wichtig, das dir direkt aufs Konto überwiesen wird. Eigentlich kannst du dich immer an die Personalabteilung wenden, die die Abrechnung erstellt hat (also bei deinem Arbeitgeber). Prüfen solltest du, ob die Lohnsteuerklasse korrekt eingetragen ist. Falls du eine Steuererklärung machen musst oder möchtest (was sich im Studium etc. meist lohnt), kannst du dich auch an einen Lohnsteuerhilfeverein wenden (google mal in deiner Nähe). Da zahlt man meist nicht so viel (ca. 50-150 Euro je nach Einkommen) und wird umfangreich beraten. Hilft dir das erstmal?

    Verfasst in Finanzen